Geesthacht, 15.03.2021

 

 

Liebe Eltern,

 

auf Grund der aktuellen Situation ist zunehmend davon auszugehen, dass sich in den Familien die Fälle positiv auf das Corona-Virus getesteter Personen mehren. Damit wir als Schulgemeinschaft diese Entwicklung gut überstehen, gilt es verstärkt, dass die Menschen sich an die bekannten Hygienemaßnahmen halten.

 

Wir möchten Sie bitten, uns zu informieren, wenn positiv getestete Personen in Ihrem Haushalt leben. Die Familien werden in der Regel unter Quarantäne gestellt. Die Kinder waren meist vorher in der Schule und werden selten getestet. An die Schulleitung ist der Wunsch herangetragen worden, dass die betroffenen Gruppen informiert werden sollen. Dem wollen wir nachkommen, wobei keine persönlichen Daten preisgegeben werden. Wir informieren über den betroffenen Jahrgang und die Lerngruppe.

 

Damit wir die Schulgemeinschaft schützen können und das Gesundheitsamt die Möglichkeit hat zu reagieren, ist mir das Hilfsmittel des „Einfrierens“ gegeben. Dabei werden nach dem Bekanntwerden eines Verdachtes die übrigen Kinder der betroffenen Kohorte für einen festgelegten Zeitraum – in der Regel für 2 bis 3 Tage - in der häuslichen Obhut belassen und in Hinblick auf Symptome beobachtet. In Zusammenarbeit mit dem Schulelternbeirat haben wir diese Handlungsmöglichkeit erörtert und sind zu der Überzeugung gekommen, dass dieses Mittel gut einsetzbar ist.

 

Die Eltern haben in dieser Zeit weiterhin die Möglichkeit der vereinfachten Beurlaubung. In diesem Fall schreiben Sie eine E-Mail an die Schulleitung unter:

buntenskampschule.geesthacht@schule.landsh.de .

Der Antrag auf Beurlaubung gilt mit dem Eingang als genehmigt. Das Unterrichtsmaterial wird dann, wie auch im Falle einer Erkrankung, nach Vereinbarung bzw. Rücksprache mit der Klassenlehrkraft übermittelt. Bitte achten Sie auch regelmäßig auf die Padleteinträge.

 

Bleiben Sie gesund J.

 

Herzlichst Ihre

 

Susanne Steimle